Home| Kontakt| Impressum| Datenschutz| Sitemap| Suche  

NTB-Nachwuchsförderung

Der turnerische Spitzensport kann nur erfolgreich sein, wenn die Förderung von Talenten vom Nachwuchs bis zur Spitze durchgängig sichergestellt wird, und eine breite Basis das Interesse an turnerischen Wettkämpfen pflegt und an ihnen teilnimmt. Dabei kann eine sinnvolle Nachwuchsförderung im Sportsystem nicht isoliert erfolgen, sondern ist in die regionale Förderstrukturen einzubinden. Konkret bedeutet dies eine enge Zusammenarbeit vom Landesfachverband und dem Verein als ‘Keimzelle’ des sportlichen Trainings im Sinne einer abgestimmten und durchgängigen sportfachlichen Konzeption für die Trainings- und Wettkampfsysteme.
    
Ohne Breite keine Spitze

Dem turnerischen Leistungs- und Wettkampfsport ein neues Profil geben zu müssen, zeigt sich in der Notwendigkeit der Entwicklung einer Nachwuchsförderkonzeption. Zunehmend stellte sich heraus, dass für viele Vereine die Verbesserung der örtlichen Rahmenbedingung oberste Priorität haben und von den Vereinen nicht alleine geschultert werden können. Aus diesem Grund wird neben der Weiterentwicklung einer effizienten Förderstruktur im Turnen die Entwicklung verbesserter kommunaler Angebotsstrukturen durch Kooperationen forciert werden müssen. Solch örtliche Netzwerke ermöglichen dann den Turn- und Sportvereinen die Festigung bzw. den Ausbau ihrer bestehenden Sportangebote.

 

Systematik der Talentförderung

derzeitige Fördereinrichtungen:

zehn NTB-Turnschulen/DTB-Turn-Talentschulen, zwölf Landes-Stützpunkte,
drei Landesleistungszentren, zwei Bundesstützpunkte    

geförderte Sportarten (olympisch):   

Gerätturnen männlich, Gerätturnen weiblich, Trampolinturnen, Rhythmische Sportgymnastik

geförderte Sportarten (nicht olympisch):

Rhönradturnen, Wettkampfaerobic, Orientierungslauf, Faustball, Sportakrobatik

 

Top Events

NTB-Shop

SportEhrenamtsCard

Vereinsausweis

Pluspunkt Gesundheit

Markenzeichen Bewegungskita