Home| Kontakt| Impressum| Datenschutz| Sitemap| Suche  

Faustball

Das Faustballspiel zählt zu den ältesten Sportarten der Welt. Erste Darstellungen reichen bis 1900 v. Chr. Zurück. Doch ein konkretes Bildzeugnis liefert die Gedenkmünze des römischen Kaisers Gordanius aus dem Jahr 242 n. Chr. Antonio Scanio schrieb 1555 die ersten Regeln für den italienischen Volkssport "giuoco del pallone". Schließlich verfaßte 1894 Dr. H. Schnell in Zusammenarbeit mit G.H. Weber ein Regelwerk für das Faustballspiel, durch das es vom Gesellschaftsspiel wieder zum Wettkampf- und Parteienspiel verändert wurde. Seine größte Verbreitung fand das Spiel in Deutschland, wo es seit 1893 organisiert gespielt wird. Im deutschsprachigen Raum erlangte Faustball große Beliebtheit. Deutsche Auswanderer exportierten das Spiel nach Südamerika und Südwestafrika.

 

Heute sind im Internationalen Faustball-Verband folgende Mitgliedsverbände organisiert: Argentinien, Brasilien, Chile, Tschechien, Dänemark,Deutschland, Italien, Namibia, Österreich, Schweiz, Uruguay. Welt-, Europa- und Deutsche Meisterschaften dokumentieren heute den Leistungsgedanken. In Deutschland sind erste und zweite Bundesliga seit langem eingerichtet. In allen Jugendklassen haben sich deutsche Schüler- und Jugendmeisterschaften etabliert.

 

Etwa 50.000 Faustballer in rund 7.500 Mannschaften sind heute in Deutschland registriert. Im Trend der gesellschaftlichen Entwicklung hat sich das Faustballspiel auch als Freizeitsportart etablieren können. Ob im Freibad, am Strand, in der Halle oder in Hobbyspielrunden.

 

Top Events

NTB-Shop

SportEhrenamtsCard

Vereinsausweis

Pluspunkt Gesundheit

Markenzeichen Bewegungskita